Sie müssen schlicht sein, dürfen nicht zu viele Techniken oder unterschiedliche Stempel enthalten, sie müssen aus aktuellen Produkten bestehen, ansprechend sowie möglichst flexibel einsetzbar sein und das Herstellen sollte natürlich vor allem eins machen: Spaß – und da sagt jemand eine Karte für einen Workshop zu kreieren sei einfach.

Das mit den Workshops ist so eine Sache: Es macht Spaß mit anderen zu basteln und das zu teilen, was man gerne macht und gut kann, aber es steckt auch viel Arbeit hinter dem Ganzen. Ich brauche meistens die längste Zeit, um alles rauszusuchen. Das geht mir beim Basteln immer so – bis alle Klebepunkte, jeder Stempel und die richtige Farbe zur Hand sind, kann schon mal eine halbe Stunde um sein. Leider fällt mir dann zum Ende hin noch was ein, was ich an der Karte ändern möchte und begebe mich dann erneut auf die Suche. Am ehesten finde ich Produkte, wenn sie kreuz und quer über den Tisch verstreut sind, ich weiß, dass das nicht logisch ist und zudem eine ganz andere Geschichte…

Gut, nun aber zu den simplen, vielfältig einsetzbaren, gut nachbastelbaren Karten des letzten Workshops, bei denen ich aktuelle Produkte verwendet habe und die meinen Teilnehmern hoffentlich eine Menge Spaß gemacht haben – ich für meinen Teil hatte eine Menge Spaß und habe (recht untypisch für mich) gaaaanz tief in den Farbtopf gegriffen:

Workshop_5

Workshop_3

Workshop_4

Workshop_1

Workshop_2

Habt einen guten Start in ein hoffentlich fabenfrohes Wochenende,

Eure Eva

Einige der Stampin’ Up! Produkte, die ich für dieses Projekt verwendet habe:

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s